Lieber Besucher !

Herzlich willkommen auf unserer Webseite.

Hier finden Sie Wissenswertes, Termine und Ereignisse, die unseren Verein betreffen.
Wir sind bemüht, unsere Inhalte ständig aktuell zu halten, und 
wünschen  Ihnen einen unterhaltsamen Aufenthalt.

Ihr ESC Waldheim

Trainingszeiten:

Sommersaison:


Wintersaison:



Öffnungszeiten Vereinsheim:


Sommersaison:



Wintersaison



Wo sind wir ?

Karte ansehen ? (hier klicken)



Dienstag und Donnerstag von 18 Uhr bis 20:30 Uhr


Jeden Donnerstag ab 19 Uhr in der Stocksporthalle in
Westerham

                                                                                     

Dienstag und Donnerstag von 18 Uhr bis 22 Uhr

 
Jeden 2. Dienstag von 19 bis 22 Uhr.




83052 Bruckmühl, Ortsteil Waldheim,
Kinderspielplatz am Ende der Brünnsteinstrasse




Neues aus dem Verein:

 

14.10.2023
Abschlußschießen und Cupwertung zum Saisonende
Bartl Sigl letzter Saisonsieger - Cupwertung geht an Andrea Blaga und Otto Blaga

25 Stockschützinnen und -schützen des ESC Waldheim traten beim letzten Turnier dieser Sommersaison, dem Abschlußturnier, im Zielschießen nach den alten Regeln "Latte-Stock-Ring" gegeneinander an.
Josef Daxenbichler eröffnete das Turnier und blieb mit 94 Punkten lange an vorderster Stelle, bis ihn Bartl Sigl als einer der letzten Schützen mit 112 Punkten klar vom Thron stürzte und auf den 2. Platz verwies.
Als Dritter kämpfte sich Otto Blaga mit 90 Punkten auf das "Stockerl".
Als beste Damen erreichten Karin Stöckl den 6. Platz mit 84 Punkten, Gabi Sander den 10. mit 79 und Elisabeth Reichert den 12. mit 71 Zählern.
Die Einzeldisziplinen gewannen im Lattenschießen Otto Blaga mit 43 Punkten, im Stockschießen Bartl Sigl mit der Höchstpunktzahl von 44, und im Massen Benedikt Daxenbichler mit 39 Punkten.
Bei der von Vorstand Walter Schmid und Sportwart Peter Blaga Junior durchgeführten Siegerehrung erhielt jeder Teilnehmer traditionsgemäß einen schönen Fleisch- oder Wurstpreis.

Tradition ist am letzen Turniertag der Saison auch die Bekanntgabe der Cupwertung.
Beim Cup werden die besten 3 Ergebnisse der insgesamt 4 abgehaltenen Zielschießen zu einer Gesamtpunktezahl addiert.
Cupsieger bei den Herren wurde dieses Jahr Otto Blaga mit 329 Punkten, vor Bartl Sigl (319) und Franz Gerzer (297).
Den Damen-Cup holte sich heuer Andrea Blaga mit 271 Punkten, gefolgt von Barbara Gerzer (265) und Karin Stöckl (258).

Gesellig verabschiedeten sich die Vereinsmitglieder anschließend im Vereinsheim in die Winterpause.


Die Sieger des Abschlußschießens und der Cupwertung (v. l. n. r.):
Vorstand Walter Schmid, Barbara Gerzer, Josef Daxenbichler, Bartl Sigl, Otto Blaga,
Karin Stöckl, Andrea und Peter Blaga, sowie Franz Gerzer.

Hier gehts zu den Ergebnissen (klicken)


19.8.2023
Hitzeschlacht beim 46. Tellerschießen

Das traditionelle "Tellerschießen" des Eisstock-Clubs Waldheim fand heuer bereits zum 46. mal statt.
Das Besondere dieses Mannschaftswettbewerbes ist, daß sich die jeweiligen Stockschützinnen und Stockschützen selbst zu einer Moarschaft zusammenstellen können.
Vorstand Walter Schmid, Sportwart Peter Blaga, sowie die Stifter des Zinntellers, Franz und Barbara Gerzer, konnten hierzu 5 Mannschaften begrüßen, die in einer Doppelrunde gegeneinander antraten.
Das Wetter meinte es fast zu gut mit den Teilnehmern, die bei hochsommerlichen Temperaturen von über 30 Grad nicht nur mit den Gegnern zu kämpfen hatten, sondern auch mit der sengenden Hitze.
Die wenigen Schattenplätzchen unter dem Vordach der Gerätehütte und einem großen Sonnenschirm waren daher stark frequentiert. Ebenfalls fanden Wasser, Erfrischungsgetränke und Radler reißenden Absatz, womit der Flüssigkeitsverlust beim Stockschießen wieder ausgeglichen werden musste.
Am späten Vormittag wurde das Turnier angepfiffen. Nach gut 2 Stunden und Beendigung der Hinrunde wurde eine gemeinsame Pause eingelegt, bei der man sich mit Kaffee, Kuchen und Wurstsemmeln stärken konnte.
Die Luft- und Asphalttemperaturen stiegen zu Beginn der Rückrunde unerbittlich weiter an. Dies hatte zur Folge, daß so mancher Stock trotz der hohen Temperaturen "erfroren" ist.
Alle Teilnehmer schienen am späten Nachmittag sichtlich erschöpft und abgekämpft zu sein, und gleichzeitig froh und erleichtert, daß das Hitze-Turnier endlich sein Ende fand.
Bei Grillwürsten mit Sauerkraut und Freibier vom Vorstand Walter Schmid erholten sich die Teilnehmer anschließend von den Strapazen.
Bei der nachfolgenden Siegerehrung durch Sportwart Peter Blaga Junior wurden dann die sportlichen Erfolge diese Tages gewürdigt.
Sieger es 46. Tellerschießens wurde mit 13 : 3 Punkten die Moarschaft Elisabeth Reichert, sowie das Vater-Sohn-Trio Josef, Kilian und Benedikt Daxenbichler.
Mit einigem Abstand und 9 : 7 Punkten folgte auf Platz 2 das Familienteam Blaga Andrea, Peter Junior und Peter Senior, sowie Walter Schmid.
Mit einem weiteren Punkt Abstand (8 : 8 Punkte) kam die Mannschaft mit Christa und Bartl Sigl, sowie Barbara und Franz Gerzer auf den 3. Platz.
Der hochsommerliche Turniertag fand in gesellschaftlicher Runde vor dem Vereinsheim langsam sein Ende.


Die Stifter des "Tellers" Barbara und Franz Gerzer (ganz links und rechts aussen), sowie
Vorstand Walter Schmid (zweiter von links) und Sportwart Peter Blaga (zweiter von rechts)
mit den erfolgreichen Schützen Elisabeth Reichert, Josef Daxenbichler,
Kilian Daxenbichler und Benedikt Daxenbichler (v. l. n. r.)

Hier geht's zur Ergebnisliste (klicken)


4. bis 6.8.2023

Brucker Teichschützen zu Besuch

Unsere Stockschützenfreunde, die Teichschützen aus Bruck an der Leitha, waren wieder für ein Wochenende zu Besuch beim ESC.
Mit einer kleinen, 11-köpfigen Delegation kamen sie am Freitagmittag am Vereinsheim in Waldheim an. Nach dem herzlichen Empfang gab’s zur Stärkung „Gröstl“ und natürlich die ersten paar Schluck bayrisches Fassbier.
Zum Abendessen traf man sich gemeinsam im „Waldschlößl“, wo der Freitag dann in gesellschaftlicher Runde sein Ende fand.
Am Samstag, stand dann das schon traditionelle Vergleichsschießen zwischen den befreundeten Vereinen statt. Die Brucker wurden hier von einer Hand voll Bruckmühlern unterstützt, die allesamt Vereinsmitglieder bei den Teichschützen sind.
So traten auf jeder Seite 4 Moarschaften zum sportlichen Vergleich an.
Aufgrund des leider das ganze Wochenende anhaltenden Regenwetters wurde das Turnier in der Stockhalle in Westerham abgehalten.
Nach mehreren Stunden Stockschießens und einer gemeinsamen Mittagspause lag ein eindeutiges Ergebnis zugunsten der Waldheimer vor.
Ungeschlagen auf dem Ersten Platz landete die Mannschaft Waldheim 1, gefolgt von Waldheim Mixed 2, Waldheim 2 und Waldheim Mixed 1.
Die Brucker mit Bruckmühler Verstärkung mußten sich leider mit den hinteren 4 Rängen begnügen. So belegten die Teichschützenteams mit Bruck 1 den 5. Platz, gefolgt von Bruck Mixed 3, Bruck Mixed 1 und Bruck Mixed 2.
Das Vergleichsschießen wurde demnach mit 44 : 12 Punkten überlegen von Waldheim gewonnen.
Die Feierlaune ließen sich alle Beteiligte aber nicht verderben, schließlich geht es in erster Linie ja um den freundschaftlichen Zusammenhalt und nicht um den sportlichen Erfolg.
Zum Abendessen gab es gegrillte Schweinshaxn und Hendl, die von unserem Mitglied Albert Dubots in seinem speziellen Holzkohlegrill zubereitet wurden.
Zur Unterhaltung spielte Alleinunterhalter Sigi Zimprich auf seinem Akkordeon.
Mit einer Leberknödelsuppe und einem kleinen Frühschoppen nahm der Besuch am Sonntagvormittag dann sein Ende.
Mit Tränen in den Augen verabschiedeten sich die Waldheimer wieder von den Teichschützen.

hier geht's zur Ergebnisliste (klicken)

 

9. und 22.7.2023
Beide Herrenmannschaften von der A-Klasse in die Kreisliga aufgestiegen

Die Sommermeisterschaft der Herren in der A-Klasse im Kreis 203 Inn/Chiem wurde an 2 Wettbewerbstagen in 2 Gruppen in den Stockhallen Westerham, Bad Feilnbach und Söchtenau durchgeführt.
Waldheim 2 mit den Schützen Otto Blaga, Wolfgang Gall, Peter Blaga Senior und Junior, sowie Heinz Wuttig behaupteten sich sowohl in der Vor- wie auch Rückrunde in der Gruppe Rot in der Stockhalle Söchtenau mit 22:6 Punkten auf dem ersten Platz.

Die Mannschaft Waldheim 1 mit den Schützen Bartl Sigl, Walter Schmid, Josef und Kilian Daxenbichler, die in den Stockhallen Westerham und Bad Feilnbach in der Gruppe Blau angetreten sind,  verteidigten mit 19:9 Punkten auch in der Rückrunde ihren 2. Platz aus der Vorrunde.
Der Aufstieg in die Kreisliga war der Lohn für die starke Leistung beider Mannschaften des ESC Waldheim. Zu einer ersten „kleinen“ Aufstiegsfeier fanden sich die erfolgreichen Schützen im Bruckmühler Volksfest zu einer Brotzeit und der einen oder anderen Maß Bier ein.


Die Aufsteiger v. l. n. r.:
Heinz Wuttig, Wolfgang Gall, Peter Blaga Junior, Otto Blaga, Peter Blaga Senior, Kilian Daxenbichler,
Josef Daxenbichler, Bartl Sigl und Walter Schmid

Hier geht's zu den Ergebnissen (klicken)

 

10. und 11.6.2023
Vereinsmeisterschaften im Ziel- und Mannschaftsschießen
Kilian Daxenbichler und Karin Stöckl zielten am besten

Eine durchaus befriedigende Anzahl an Mitgliedern der Waldheimer Stockschützen nahmen bei herrlichem Frühsommerwetter an den diesjährigen Vereinsmeisterschaften auf dem Kinderspielplatz teil. Nur Sportwart Peter Blaga Junior selbst konnte wegen einer Sommergrippe nicht in das Turniergeschehen eingreifen. Sein Job wurde von Vorstand Walter Schmid übernommen.

Am Turniersamstag stärkten sich die Teilnehmer vormittags erst einmal mit einem herzhaften Weißwurstfrühstück, bevor es dann mit dem Zielschießen ernst wurde.
Gleich als allererster Schütze trat Kilian Daxenbichler bei den Herren an, der 137 Punkte erreichte und im Verlauf des Turnieres nicht mehr übertroffen wurde.
Bei den Damen war Karin Stöckl mit 99 Punkten wieder einmal nicht zu toppen, womit die beiden ersten Vereinsmeistertitel am späten Samstagnachmittag vergeben waren.
Auf den Plätzen zwei und drei landeten bei den Damen Barbarer Gerzer (98) und Andrea Blaga (93), bei den Herren Otto Blaga (134) und Bartl Sigl (120).

Am Sonntag lieferten sich dann 4 zusammengeloste Moarschaften in einer Doppelrunde einen spannenden Wettkampf um den Vereinsmeistertitel im Mannschaftsschießen.
Am Turnierende standen Margit, Otto und Peter Blaga, sowie Walter Schmid  mit 8:4 Punkten am obersten Treppchen und sicherten sich damit den Vereinsmeistertitel.
Über Platz 2 und 3 mußte die Stockdifferenz entscheiden, da  die beiden Mannschaften von den Punkten her gleich waren
(6:6). Die besseren Karten hatte bei diesem Vergleich das Team
  mit Bartl Sigl, Günther Sander, Wolfgang Gall und Udo Hirtreiter.
Der Moarschaft Christa Sigl, Barbara Gerzer, Martin Stöckl und Josef Daxenbichler landete damit auf dem 3. Platz.
Die neugebackenen Vereinsmeister 2023 erhielten bei der Siegerehrung durch Vorstand Walter Schmid schöne gelaserte Schiefertrophäen.
Mit einem einfachen „Stock heil“ wurde die Siegerehrung beendet und das Wettbewerbswochenende ging langsam seinem Ende zu.


Die Vereinsmeister 2023 von links nach rechts:
Vostand Walter Schmid, Andrea Blaga, Otto Blaga, Karin Stöckl, Peter Blaga Senior,

Margit Blaga, Barbara Gerzer, Kilian Daxenbichler und Bartl Sigl.

Hier gehts zu den Ergebnislisten (klicken)

20.5.2023
Franz Gerzer gewinnt 25. Maischießen

19 Vereinsmitglieder nahmen am diesjährigen Maischießen (Zielschießen nach den aktuellen Regeln) auf den Stockbahnen am Kinderspielplatz in Waldheim teil.
Dabei erzielte Franz Gerzer mit 116 die meisten Punkte und gewann das Turnier.
Auf dem zweiten Platz landete Vorstand Walter Schmid mit 108 Zählern vor dem Drittplatzierten Otto Blaga mit 105.
Als beste Dame platzierte sich Barbara Gerzer mit genau 100 Punkten auf dem 5. Rang.

Bei der von Sportwart Peter Blaga Junior und Vorstand Walter Schmid durchgeführten Siegerehrung erhielten die 3 bestplatzierten Damen und 7 bestplatzierten Herren schöne Preise.
Danach ließen die Teilnehmer den Wettbewerbstag gesellig ausklingen.


Sportwart Peter Blaga Junior (rechts) mit den Siegern Walter Schmid, Franz Gerzer und Otto Blaga (von links)

hier geht's zur Ergebnisliste (klicken)

15.4.2023
Sechs Dreiermannschaften beim Frühjahrsturnier


Zum 23. Frühjahrsturnier, einem Mannschaftswettbewerb, bei dem die Teilnehmer ausgelost werden, haben sich 18 Stockschützinnen und -schützen versammelt. Dabei trotzten die Vereinsmitglieder dem nicht gerade frühjahrshaften, kalten und windigen Wetter. Immerhin konnte das Turnier ohne Regen über die Bühne gebracht werden.
6  Dreier-Teams kämpften 3 Stunden lang in einer einfachen Runde um den Sieg.

Barbara Gerzer, Peter Blaga und Wolfgang Gall landeten am Ende ungeschlagen mit 9 : 1 Punkten auf den ersten Platz.
Zweite wurde die Moarschaft Bartl Sigl, Kilian Daxenbichler und Martin Stöckl mit 7 : 3 Punkten, gefolgt von der drittplatzierten Mannschaft Otto Blaga, Peter Blaga Junior und Peter Michnik mit 6 : 4 Zählern.

Nach der Siegerehrung durch Sportwart Peter Blaga Junior und Vorstand Walter Schmid, mit Fleisch- und Wurtspreisen für die platzierten Mannschaften, ließ man den Wettberwerbstag im Vereinsheim ausklingen.


Vorstand Walter Schmid (links) und Sportwart Peter Blaga Junior (rechts)
mit d
er Siegermannschaft Wolfgang Gall, Barbara Gerzer und Peter Blaga (v. l. n. r.)

Hier gehts zur Ergebnisliste (klicken)

 

24.3.2023
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Der ESC Waldheim hielt seine diesjährige Jahreshauptversammlung im Gasthaus Kriech-baumer in Mietraching ab. Vorsitzender Walter Schmid konnte dazu 32 stimmberechtigte Mitglieder begrüßen, unter anderem auch den Ehrenvorstand Josef Unrecht und das Ehrenmitglied Hubert Griesbach.
Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Vereinsmitglieder trugen der Schriftführer, die Kassenwartin und der Sportwart ihre detaillierten Berichte vor.
Sportwart Peter Blaga lobte die Mitglieder für eine zufriedenstellende Teilnahme bei den Vereinsturnieren, wünschte sich aber speziell beim traditionellen „Tellerschießen“ (Mannschaftsturnier) dieses Jahr wieder mehr als 4 Mannschaften wie im vergangenen Jahr.
Bezüglich der Herrenmannschaft konnte er den erfreulichen Klassenerhalt in der Bezirksliga auf Eis verkünden.

Schmid rundete die Berichte mit seinem Dank an die Vortragenden, sowie an alle anwesenden Vereinsmitglieder ab, die zum sportlichen und gesellschaftlichen Erhalt des Vereins beitragen. Corona spielt keine große Rolle mehr, und es gehe wieder voran, freute er sich.
Eine weitere Vorfreude gab er mit der dieses Jahr geplanten Erneuerung der beiden Stockbahnen bekannt. So soll der alte Asphalt abgetragen und die beiden Bahnen neu gepflastert werden. Eine Pflasterbahn lässt die Stöcke nicht nur leiser gleiten, auch eventuelles Regenwasser kann dadurch ablaufen. Zudem sind zwei LED-Lampen für die dunkle Übergangszeit vorgesehen. Der Verein hofft natürlich auf eine finanzielle Unterstüptzung durch die Gemeinde bei den Kosten für den neuen Bahnbelag.

Als nächstes hatte Vorsitzender Schmid die ehrenvolle Aufgabe, einige Vereinsmitglieder zu ehren. Martin Limmer überreichte er die Vereinsnadel in Bronze für 15-jährige Mitgliedschaft, Bartholomäus Sigl erhielt die Vereinsnadel in Gold für 35 Jahre Vereinstreue.
Barbara Gerzer wurde schließlich mit der Vereinsnadel in Gold mit der Zahl „50“ für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet.

 Nach einer kurzen Pause standen Neuwahlen auf dem Programm.
Dabei wurde der komplette Vorstand, bestehend aus 1. und 2. Vorsitzendem, Kassier, Sportwart und Schriftführer einstimmig per Handzeichen wiedergewählt.
Bei der Besetzung der 4 Beisitzer mußte aufgrund von 6 Wahlvorschlägen eine geheime Wahl durchgeführt werden. Hier kam es im Ergebnis zu einer Umbesetzung.

 Die neue Vorstandschaft (Vorstand und Beisitzer)  setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Walter Schmid
2. Vorsitzender: Franz Gerzer
Kassiererin: Michaela Schmid
Sportwart: Peter Blaga Junior
Schriftführer: Josef Daxenbichler.
Als Beisitzer wurden  Barbara Gerzer, Bartholomäus Sigl, Martin Stöckl und Heinz Wuttig gewählt.
Mit Andrea Blaga und Otto Blaga wurden auch die Kassenrevisoren neu gewählt, da die bisherigen, langjährigen Revisoren Bernd Doemen und Hubert Griesbach ihre Ämter aus Altersgründen zur Verfügung stellten.


Die geehrten Vereinsmitglieder:
1. Vorsitzender Walter Schmid (rechts), 2. Vorsitzender Franz Gerzer (links),
mit den Geehrten Bartl Sigl, Barbara Gerzer und Martin Limmer (v. l. n. r.)

18.3.2023
Eröffnungsschießen bei traumhaftem Frühlingswetter

Der ESC Waldheim richtete bei sonnigem Frühlingswetter sein erstes Stockturnier in diesem Jahr aus.
Das Eröffnungsschießen, ein Zielschießen nach den alten Regeln "Latte-Stock-Ring", lockte 21 Stockschützinnen und -schützen nach Waldheim. Weitere Vereinsmitglieder, darunter auch der Ehrenvorstand Josef Unrecht mit Frau, sowie einige Zaungäste beobachteten die Stockschützen neugierig.
Das Hüttenteam versorgte den ganzen Tag über die Anwesenden mit Kaffeee, Kuchen, Getränken und einem sehr schmackhaften Gulasch als Abendessen.

Die Siegerehrung wurde nach dem Abendessen von Sportwart Peter Blaga Junior und Vorstand Walter Schmid durchgeführt.
Den ersten Sieg des Jahres sicherte sich Josef Daxenbichler mit 106 Punkten.
Auf dem 2. Platz, und damit beste Dame, landete Andrea Blaga mit 91 Punkten.
Bartl Sigl eroberte schließlich mit 87 Zählern den dritten Platz.
Die erfolgreichsten 6 Herren und 4 Damen erhielten jeweils Verzehrgutscheine für das Vereinsheim.

Gemeinsam ließen die Vereinsmitglieder diesen schönen Frühlingstag im Vereinsheim ausklingen.


Vostand Walter Schmid (ganz rechts) und Sportwart Peter Blaga (3. v. r.) mit den jeweils besten Damen u. Herren:
Margit Blaga, Otto Blaga, Karin Stöckl, Josef Daxenbichler und Bartl Sigl (v. l. n. r.)


Hier gehts zu Ergebnisliste (klicken)

 

10.9.2022
Saisonabschluss beim Eisstock-Club Waldheim mit Hans-Rötzer-Pokal und Cupwertung
Wolfgang Gall gewinnt Abschluss-Schießen; Barbara Gerzer und Josef Daxenbichler wurden Cupsieger

Beim letzten Stockturnier der Sommersaison handelt es sich um ein Zielschießen nach den alten Regeln "Latte-Stock-Ring", bei dem jeder teilnehmende Schütze, vom Sieger bis zum Letzten,  einen Fleisch- oder Wurstpreis erhält.
21 Mitglieder nahmen daran aktiv teil.
Obwohl Regenwetter vorhergesagt war, hielt Petrus seine schützende Hand über den Stockplatz am Kinderspielplatz in Waldheim, und das Turnier konnte "trocken", teilweise sogar mit Sonne, über die Bühne gebracht werden.
Wolfgang Gall konnte den letzten Titel dieses Jahres mit 104 Punkten ganz knapp für sich entscheiden.
Mit nur einem Punkt Abstand (103) wurde Vorstand Walter Schmid Zweiter.
Dritter wurde mit 89 Punkten Peter Blaga Senior. Als beste Dame kam Barbara Gerzer mit 86 Zählern auf den 4. Platz.
Bei der Siegerehrung konnten sich dann alle Teilnehmer einen Fleisch- oder Wurstpreis aussuchen.
Sportwart Peter Blaga jun. bedankte sich bei der Gelegenheit beim kompletten Hüttenteam für die ganzjährige Versorgung und Bewirtung der Vereinsmitglieder, sowie bei allen, die ihn bei den Turnieren tatkräftig unterstützen.

Nach einer kurzen Pause verlas Sportwart Blaga dann noch die Gewinner der Cupwertung für das Jahr 2022.
Dabei werden maximal 3 von 4 möglichen Ergebnissen der diesjährigen Zielschießen addiert. Bei 4 Ergebnissen wird das schlechteste in Abzug gebracht.
Die Damenwertung entschied wieder einmal Barbara Gerzer mit 253 Punkten für sich, gefolgt von Christa Sigl mit 239, und Elisabeth Reichert mit 223.
Die Herrenwertung gewann Josef Daxenbichler mit 335 Zählern.
Peter Blaga sen., Kilian Daxenbichler und Wolfgang Gall wiesen alle einen Punktestand von 314 auf. Hier mußte das jeweilige Ergebnis der Vereinsmeisterschaft herangezogen werden, um die Platzierungen zu ermitteln.
Da hatte Peter Blaga sen. die Nase vorne und sicherte sich somit den 2. Platz. Kilian Daxenbichler wurde Dritter, Wolfgang Gall Vierter.
Bei gemütlichem Beisammensitzen ließ man die diesjährige Sommersaison ausklingen.


Die Sieger des Abschlussturnieres und der Cupwertung:
Wolfgang Gall (4. v. r.), Walter Schmid (3. v. l.), Peter Blaga sen. (4. v. l.), Barbara Gerzer (vorne 3. Dame v. l.) und Josef Daxenbichler (hinten 6. l.)

hier gehts zu den Ergebnissen (klicken)


2. bis 4.9.2022
Drei schöne Tage unter Freunden


Mit einer krankheitsbedingten kleinen, 16-köpfigen Abordnung besuchten die Stockschützen des ESC Waldheim ihre langjährigen österreichischen Freunde, die Teichschützen, in Bruck an der Leitha.
Nach der Ankunft am frühen Nachmittag wurden die ESC'ler erst einmal herzlichst begrüßt und mit einem feinen Rinderbraten verwöhnt. Nach dem Einchecken in der Pension am frühen Abend kehrten die Waldheimer wieder zum Stockschützenplatz zurück, wo man bei Brotzeit, Wein und Bier in gemeinsamer Runde den Freitag ausklingen ließ.

Am Samstagvormittag stand das traditionelle Vergleichsschießen an. Mit jeweils 3 Waldheimer und Brucker Mannschaften, plus einer vierten Mannschaft der Teichschützen (nahmen außer Konkurrenz teil) begann um 10 Uhr das Stockturnier.
Gegen 12 Uhr wurde das Turnier für die Mittagspause unterbrochen. Die Teichschützen verwöhnten ihre Gäste mit einem vorzüglichen Spanferkel, gefüllt mit Knödelteig.
Mit leichtem Bauchdrücken angesichts des guten Essens traten die Schützen nach gut einer Stunde wieder an, um das Turnier zu beenden.
Der ESC untermauerte wieder einmal seine Qualitäten und belegten den 1., 3. und 4. Platz.
Der direkte Vergleich mit den Teichschützen ging erneut mit 26 : 16 Punkten für Waldheim aus.

Nach einer abendlichen Brotzeit wurde der Abend durch einen Wiener Alleinunterhalter gestaltet, wobei kein einziges Auge frei von Lachtränen blieb.

Am Sonntag setzten sich alle nocheinmal zu einem kurzen Frühschoppen mit Gulaschsuppe zusammen, bevor nach herzlicher Verabschiedung die Waldheimer Stockschützen wieder den Heimweg antraten.


Hier geht's zur Ergebnisliste des Turniers (klicken)

 

6.8.2022
"Tellerschießen" bereits zum 45. mal ausgetragen

Dreifach-Runde mit 4 Mannschaften

Nach 2 Jahren Corona-Unterbrechung fand dieses Jahr wieder das traditionelle "Tellerschießen" um den von Barbara und Franz Gerzer gestifteten Zinnteller statt.
Leider haben an dem Mannschaftsturnier, bei dem sich die Schützen selbst zusammenstellen können, nur 4 Teams teilgenommen.
Mit einer Dreifachrunde wurde das Turnier am späten Vormittag angepfiffen.
Nach jeder Runde hatten die teilnehmenden Schützen die Möglichkeit, sich bei Kaffee, Kuchen, Brotzeit und Getränken wieder zu sammeln und stärken.
Zum Ende hin wurde es zwischen zwei Mannschaften nochmal recht spannend, und so fiel auch das Endergebnis ziemlich knapp aus.
Mit 14 : 4 Punkten und einer Stocknote von 1,916 entschied die Moarschaft Josef, Kilian und Benedikt Daxenbichler, sowie Heinz Wuttig den Turniersieg für sich.
Das Team Peter Blaga Senior und Junior, sowie Christa und Bartl Sigl kamen ebenfalls auf 14 : 4 Punkte, jedoch fiel die Stocknote mit 1,802 geringfügig niedriger aus.
Den dritten Platz belegten Margit und Otto Blaga, Elisabeth Reichert und Wolfgang Gall mit 6 : 12 Punkten.

Bei der Siegerehrung erhielt jeder teilnehmende Schütze einen Fleischpreis.


Die Spender des Zinntellers Barbara und Franz Gerzer (ganz aussen links und rechts) mit Sportwart
Peter Blaga jun. (2. v. l.) und Vorstand Walter Schmid (2. v. r.), und in der Mitte die Siegermannschaft
Heinz Wuttig, Kilian, Josef und Benedikt Daxenbichler (v. l.)

Hier gehts zur Ergebnisliste (klicken)

 

11. und 12.6.2022
Vereinsmeisterschaften abgehalten
Christa Sigl wurde Doppel-Vereinsmeisterin

22 Stockschützinnen und -schützen trotzten den hochsommerlichen Temperaturen und nahmen an den Vereinsmeisterschaften auf dem Kinderspielplatz in Waldheim teil.
Am Samstag fand nach einem Weißwurst-Frühschoppen das Zielschießen nach den aktuellen Regeln statt.
Bei den Herren kürte sich Peter Blaga Senior mit 137 Punkten zum neuen Vereinsmeister, gefolgt von Josef Daxenbichler mit 127, und Kilian Daxenbichler mit 111.
Vereinsmeisterin bei den Damen wurde mit starken 92 Punkten Christa Sigl.
Den zweiten Platz erkämpfte sich Barbara Gerzer mit 85 Zählern vor der Drittplatzierten, Elisabeth Reichert mit 77.

Am Sonntag wurden dann 20 Mitglieder zu 5 Mannschaften zusammengelost.
Nach einer heissen und schweißtreibenden Doppelrunde standen die Sieger schließlich fest.
Gewonnen haben das Turnier die Schützen Christa Sigl, Bartholomäus Sigl, Otto Blaga und Michael Sohn mit 12 : 4 Punkten. Christa Sigl reihte sich mit diesem Sieg in die Schar der Doppelvereinsmeister ein.
Auf Platz 2 landete die Moarschaft mit Walter Schmid, Kilian Daxenbichler, Peter Blaga Senior und Peter Blaga Junior mit 10 : 6 Punkten. Auf den dritten Stockerlplatz kam die Mannschaft mit Elisabeth Reichert, Margit Rohner, Tobias Rinke und Josef Daxenbichler mit 8 : 8 Zählern.

Aus den Händen des Sportwarts Peter Blaga Junior und Vorstand Walter Schmid erhielten die erfolgreichen Vereinsmeister bei der Siegerehrung speziell bestickte Handtücher.
Anschließend ließen die Waldheimer Stockschützen das herrliche Wochenende in geselliger Runde ausklingen.


Die Vereinsmeister 2022 (v. l. n. r.:)
Peter Blaga Sen., Josef Daxenbicher, Kilian Daxenbichler, Barbara Gerzer, Vorstand Walter
Schmid, Elisabeth Reichert, Christa Sigl, Bartl Sigl, Michael Sohn, Otto Blaga und Sportwart Peter Blaga Junior.


Hier gehts zu den Ergebnislisten (klicken)

 

14.6.2022
Zielschießen um den Maipokal


27 Stockschützinnen und –schützen folgten der Einladung des Sportwarts zum Zielschießen um den Maipokal. Bei wunderbarem Frühsommerwetter kämpften die Teilnehmer auf den Stockbahnen am Kinderspielplatz in Waldheim um den Sieg.
Am Ende des Tages behauptete sich Otto Blaga knapp mit 133 Punkten auf dem Siegertreppchen, gefolgt vom Zweitplatzierten Kilian Daxenbichler mit 131 Punkten. Dritter wurde Udo Hirtreiter mit 120.
Als beste Dame kam Barbara Gerzer mit 82 Zählern auf den 12. Platz, vor der zweitbesten Schützin Christa Sigl auf dem 13. Platz und 80 Punkten. Drittbeste Dame wurde Margit Blaga mit 71 Punkten.
Bei der Siegerehrung überreichten Sportwart Peter Blaga Junior und Vorstand Walter Schmid 10 Fleisch- und Wurstpreise an 7 Herren und 3 Damen.
Mit geselligem Beisammensein ließen die Vereinsmitglieder den Turniertag ausklingen.


V.l.n.r.:
Vorstand Walter Schmid, Udo Hirtreiter, Kilian Daxenbichler, Otto Blaga, Christa Sigl, Margit Blaga,
Barbara Gerzer und Sportwart Peter Blaga Junior


hier gehts zur Ergebnisliste (klicken)

22.4.2022
Jahreshauptversammlung

Der ESC Waldheim hielt vor 30 Mitgliedern seine diesjährige Hauptversammlung im Gasthaus Kriechbaumer in Mietraching ab.
Vorstand Walter Schmid konnte dazu Ehrenvorstand Josef Unrecht mit Frau Elfriede und Ehrenmitglied Hubert Griesbach begrüßen.
Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Vereinsmitglieder und den folgenden  Berichten des Schriftführers, der Kassenwartin und des Sportwarts stand die ehrenvolle Aufgabe von Mitliederehrungen an.
So wurde Johann Reichert mit der Vereinsnadel in Silber für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit, sowie Werner Kurz für seine 50-jährige Mitgliedschaft mit der Vereinsnadel in Gold mit Zahl ausgezeichnet. Letzterer hatte sich krankheitsbedingt entschuldigt.
Zudem wurden für ihre langjährige Mitarbeit in der Vereinsführung mit einer Verdienstnadel des BLSV (Bayerischer Landessportverein) geehrt:
Günther Sander mit Silber für mindestens 15 Jahre Vereinsarbeit, Bartholomäus Sigl und Josef Daxenbichler mit Gold für mindestens 25 Jahre, Franz Gerzer mit Gold und Brillant für mindestens 40 Jahre, und Ehrenvorstand Josef Unrecht mit Gold mit Brillant und großem Kranz für mindestens 50 Jahren Vereinsmitarbeit.

Auch das Vereinsjahr 2021 war, so Vorsitzender Schmid, durch die Corona-Pandemie ein verhältnismäßig ruhiges.
Es konnten lediglich 2 interne Vereinsturniere durchgeführt, und an 4 Einladungsturnieren teilgenommen werden. Die Sommermeisterschaften wurden komplett abgesagt, erst ab Februar 2022 fanden wieder Pokalturniere und Meisterschaftsrunden statt.
Die Wintermeisterschaft in der Kreisoberliga konnten die Waldheimer Herren mit dem 4. Platz beenden und schafften somit den Aufstieg in die Bezirksliga.

Abschließend stellte Schriftführer Josef Daxenbichler der Versammlung noch sein neuestes Werk vor, die überarbeitete Vereinschronik in Buchform. Die in zwei Bänden und bestechender Qualität gedruckten Fotobücher mit insgesamt 450 Seiten bilden 50 Jahre Vereinsleben bis einschließlich 2021 ab, und stehen den Mitgliedern im Vereinsheim jederzeit zum nachlesen zur Verfügung.
Einen großen Dank richtete Daxenbichler im Namen des Vereins an den Ehrenvorstand Josef Unrecht und seine Frau Elfriede, die sich spontan dazu bereit erklärt haben, die kompletten Druckkosten in Form einer größeren Geldspende zu übernehmen.

Die geehrten Vereinsmitglieder:
Sitzend v. l.: Vorsitzender Walter Schmid, Ehrenvorstand Josef Unrecht mit Frau Elfriede und Franz Gerzer.
Stehend v. l.: Johann Reichert, Bartholomäus Sigl, Josef Daxenbichler und Günther Sander.


9. und 10.4.2022
Eröffnungsturnier und Frühjahrspokal an einem Wochenende


Nach Auslaufen der meisten Coronabeschränkungen Anfang April und dem Brechen der 5. Welle kehrt der ESC Waldheim langsam zur Normalität zurück.
Obwohl sich der April von seiner sprichwörtlichen Seite gezeigt hat, konnten die ersten beiden Vereinsturniere der Sasion auf den heimischen Bahnen in Waldheim abgehalten werden. Mal war es sonnig, mal windig, und auch Schneeflocken und kleine Hagelkörner standen auf der meteorologischen Speisekarte.

Am Samstag, den 9. April fand das Eröffnungsturnier statt, ein Einzelzielschießen nach den alten Regeln "Latte-Stock-Ring".
19 Stockschützinnen und -schützen nahmen daran teil.
Vorstand Walter Schmid ließ es sich dabei nicht nehmen, mit 96 Punkten als erster Sieger der Saison 2022 vom Platz zu gehen.
Mit 92 Punken sicherte sich Karin Stöckl als beste Dame den 2. Platz, dank des besseren letzten Durchganges, bei dem sie 28 Ringe masste.
Mit ebenfalls 92 Punkten, aber nur 25 Ringen beim massen, landete Josef Daxenbichler auf den 3. Platz.

Am Sonntag stand das Mannschaftsschießen um den Frühjahrspokal auf dem Programm. Hier wurden 16 Mitglieder zu 4 Moarschaften zusammen gelost und spielten in einer Doppelrunde um den Sieg.
Am Ende erreichten 2 Mannschaften die selbe Punktezahl von 8 : 4.
Mit der besseren Stocknote von 1,247 schaffte es das Team um Barbara Gerzer, Margit Blaga, Manfred Rohner und Peter Blaga Senior auf den 1. Platz.
Die Moarschaft Karin Stöckl, Margit Rohner, Heinz Wuttig und Otto Blaga belegte mit der schlechteren Stocknote von 0.974 den 2. Platz.
Auf dem 3. Stockerlplatz landeten Elisabeth Reichert, Kilian Daxenbichler, Udo Hirtreiter und Peter Michnik mit 6 : 6 Punkten.

Bei der von Sportwart Peter Blaga Junior und Vorstand Walter Schmid durchgeführten Siegerehrung erhielten die jeweils 5 besten Damen und Herren einen Wertgutschein für das Vereinsheim.
Mit geselligem Zusammensitzen ließen die ESC'ler das erfolgreiche Turnierwochenende ausklingen.


Die ersten Sieger der Saison 2022 v.l.n.r.:
2. Vorstand Franz Gerzer, Sportwart Peter Blaga Junior, Udo Hirtreiter, Josef Daxenbichler, Walter Schmid,
Elisabeth Reichert, Karin Stöckl, Manfred Rohner, Barbara Gerzer, Peter Blaga Senior und Margit Blaga.

hier gehts zu den Ergebnissen (klicken)



16.10.2021
Jubiläumsturnier 50 Jahre ESC Waldheim
Knappes Ergebnis durch Punktegleichheit

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Vereins lud der Sportwart die Mitglieder zu einem Jubiläumsturnier auf den Stockbahnen am Kinderspielplatz ein. Die Oktobersonne verwöhnte die Teilnehmer mit angenehmen Temperaturen und Sonnenschein.
24 Stockschützinnen und -schützen wurden zu 6 Mannschaften zusammengelost.
Kurz nach 11 Uhr erfolgte der Startschuss und 5 Stunden später stand das Ergebnis fest. Dabei wurden die Plätze 1 und 2, sowie 3 bis 5 wegen jeweiliger Punktegleichheit durch die Stocknote entschieden.

So konnte die Moarschaft Margit Blaga, Margit Rohner, Kilian Daxenbichler und Udo Hirtreiter mit 8 : 2 Punkten und einer Stocknote von 1,846 den Sieg für sich beanspruchen.
Zweiter mit ebenfalls 8 : 2 Punkten und einer nur etwas schlechteren Stocknote von 1,761 wurde das Team Bartl Sigl, Martin Stöckl, Manfred Rohner und Benedikt Daxenbichler.
Die Mannschaften auf den Plätzen 3 bis 5 hatten alle einen Punktestand von 4 : 6 vorzuweisen.
Mit der besseren Stocknote von 0,956 konnten sich Elisabeth Reichert, Günther Sander, Michael Sohn und Josef Daxenbichler damit den 3. Stockerlplatz sichern.

Bei der Siegerehrung erhielt aus den Händen des Sportwarts Peter Blaga junior und des Voristzenden Walter Schmid jedes teilnehmende Mitglied ein graviertes Trinkglas und eine kleine Brotzeit.
Ebenso erhielten alle Mitglieder ein graviertes Glas als Ehrengabe, die bei diesem Turnier, sowie das ganze Jahr über in irgend einer Weise den Verein tatkräftig unterstützt haben.
Weitere Gläser erhielten der Ehrenvorstand Josef Unrecht und das Ehrenmitglied Hubert Griesbach, sowie die beiden Grillmeister Lambert Kuchlmeier und Albert Dubots, die hervorrgagende Steckerlfische zubereiteten.

In geselliger Runde ließen die Mitglieder anschließend den Abend ausklingen.

Die Siegermannschaft des Jubiläumsturnieres v. l. n. r.:
Sportwart Peter Blaga Junior, Udo Hirtreiter, Margit Blaga, Margit Rohner, Kilian Daxenbichler und Vorstand Walter Schmid.

Hier gehts zur Ergebnisliste (klicken)

 

14. und 15.8.2021
55. Vereinsmeisterschaften im 50. Vereinsjahr
Elisabeth Reichert und Walter Schmid wurden "Doppelvereinsmeister"

Am Wochenende 14./15.8.21 hielt der ESC Waldheim seine 55. Vereinsmeisterschaften im 50. Jahr seines Bestehens in Waldheim auf dem Kinderspielplatz ab. 55. Meisterschaft deshalb, da diese früher zusätzlich einige Male im Winter auf Eis veranstaltet worden sind.
24 Stockschützinnen und -schützen nahmen an diesem hochsommerlichen Wochenende mit Temperaturen von über 30 Grad daran teil.
Am Samstag kämpften die Mitglieder in der Einzeldisziplin Zielschießen um Punkte und Plätze.
Neue Vereinsmeisterin bei den Damen wurde am Ende Elisabeth Reichert mit genau 100 Punkten.
Auf Platz 2 landete Barbara Gerzer mit 85 Zählern, vor Margit Rohner mit 78.
Der 1. Vorsitzende Walter Schmid setzte sich dieses Jahr mit 136 Punkten durch und wurde Vereinsmeister der Herren.
Zweiter mit 130 Punkten wurde Bartl Sigl vor dem Drittplatzierten Franz Gerzer mit 114 Punkten.

Am Sonntag gegen 11 Uhr fiel dann der Startschuss für die Mannschaftsvereinsmeisterschaft.
Die 24 Schützinnen und Schützen wurden zu 6 Mannschaften zusammengelost.
Es folgte eine viereinhalbstündiger Hitzeschlacht, wobei die wenigen Quadratmeter Schatten von den Teilnehmern stark frequentiert waren. Aber dank der Tatsache, daß nur 2 Bahnen zur Verfügung standen, hatte jedes Team mehrere Pausen zwischen den einzelnen Spielen, in denen man sich wieder abkühlen, regenieren und mit Kaffee und Kuchen stärken konnte.
Mannschaftsvereinsmeister 2021 wurde am Schluss die Moarschaft Elisabeth Reichert, Peter Blaga Junior, Walter Schmid und Tobias Rinke ungeschlagen mit 10 : 0 Punkten.
Den 2. Platz erkämpfte sich die Mannschaft Barbara Gerzer, Günther Sander, Martin Stöckl und Peter Blaga Senior mit 8 : 2 Punkten, vor dem Team Karin Stöckl, Udo Hirtreiter, Otto Blaga und Josef Daxenbichler (6 : 4 Punkte).
Besonders hervorzuheben ist, daß die beiden Einzelvereinsmeister Elisabeth Reichert und Walter Schmid auch den Vereinsmeistertitel in der Mannschaft erreichten, und es somit dieses Jahr gleich 2 Doppelvereinsmeister gibt.

Der neugewählte Sportwart Peter Blaga Junior legte mit der Durchführung und Siegerehrung dieses Vereinsturnieres eine gelungene Feuertaufe ab.
Zusammen mit dem Vorstand Walter Schmid überreichte er den glücklichen Siegern schöne handgemachte und beschriftete Brotzeitbrettln als Trophäen.
Danach bedankte sich Blaga noch bei allen Kuchenbäckern, Helfern und dem Küchenpersonal für die tatkräftige Unterstützung und beendete die Vereinsmeisterschaften 2021 mit dem Stockschützengruß "Stock heil".
Die Mitglieder ließen das Turnierwochenende danach mit geselligem Beisammensein ausklingen.


Die Sieger der Vereinsmeisterschaften 2021 (von links nach rechts):
Franz Gerzer, Bartl Sigl, Walter Schmid, Margit Rohner, Elisabeth Reichert, Barbara Gerzer, Tobias Rinke und Peter Blaga Junior.

Hier gehts zu den Ergebnislisten (klicken)

 

6.8.2021
50. Jahreshauptversammlung im Gasthaus
Kriechbaumer in Mietraching

Der ESC Waldheim hielt seine 50. Jahreshauptversammlung im Gasthaus Kriechbaumer in Mietraching ab. Der 1. Vorsitzende Walter Schmid konnte dazu 44 Mitglieder begrüßen.
Besonders freute er sich über die Anwesenheit des Ehrenvorstandes Josef Unrecht, des Ehrenmitglieds Hubert Griesbach, sowie der 3. Bürgermeisterin von Bruckmühl, Anna Wallner.
Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Vereinsmitglieder und den folgenden  Berichten der Funktionäre trug Schmid seinen ergänzenden Bericht vor:

Der Verein wurde am 16.10.1971 gegründet und besteht nunmehr seit 50 Jahren.
Eigentlich wäre eine größere Feierlichkeit anlässlich dieses Jubiläums geplant gewesen.
Die Corona-Pandemie und deren Unwägbarkeiten ließen eine sichere Planung und Durchführung aber leider nicht zu, und so wurde auf eine gesonderte Festveranstaltung verzichtet.
Dafür sollte die diesjährige Hauptversammlung ein wenig offiziellen Charakter versprühen, wozu ein Vertreter des Marktes Bruckmühl dazu eingeladen und in Person der Dritten Bürgermeisterin Anna Wallner auch erschienen ist.
Vorsitzender Schmid bat Frau Wallner darum, ein paar Worte an die Versammlung zu richten.
Sie bedauerte die seit März letzten Jahres erfolgten Einschränkungen bezüglich des sportlichen und gesellschaftlichen Vereinslebens sehr. Im Namen der Marktgemeinde überbrachte sie die besten Grüße des Bürgermeisters Richard Richter und gratulierte dem Verein zum 50-jährigen Bestehen, verbunden mit der Übergabe einer Geldspende.

Ein erfreulicher Tagesordnungspunkt stellten die folgenden Mitgliederehrungen dar, wofür  eigens die Ehrenordnung des Vereins erweitert wurde.
Um die noch dem Verein angehörenden 8 Gründungsmitglieder besonders ehren zu können, wurde eine neue Vereinsnadel für langjährige Mitgliedschaft eingeführt, nämlich eine in Gold mit der Zahl „50“ und dem Schriftzug „Gründungsmitglied“.

Mit Stolz erfüllt ehrte der Vorsitzende Schmid die anwesenden Gründungsmitglieder Josef Unrecht, Hubert Griesbach, Franz Gerzer, Adolf Hagn, Josef Schreiner und Franz Völkl für ihre 50-jährige Mitgliedschaft.
Peter Griesmeier und Max Stumhofer hatten sich entschuldigt und erhalten ihre Nadeln zu einem späteren Zeitpunkt.
Für 35 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde Ernst Artmann mit der Vereinsnadel in Gold geehrt.
Karin und Martin Stöckl, Monika und Max Weinhart, sowie Tim Hirtreiter (letzterer hat sich entschuldigt) bekamen für 15 Jahre Vereinstreue die Nadel in Bronze überreicht.
Für ihre tatkräftige Mitarbeit beim „Hüttendienst“ wurden Elisabeth und Johann Reichert nachträglich mit der Verdienstnadel in Bronze ausgezeichnet.

Nach einer kurzen Pause standen Neuwahlen auf dem Programm.

Dabei wurde die bestehende Vorstandschaft mit Ausnahme des Sportwarts wiedergewählt.
Die Funktion des Sportwarts musste neu besetzt werden, da sich der bisherige Amtsinhaber Heinz Wuttig aus beruflichen nicht mehr zur Verfügung stellte.
Die Wahl fiel letzlich auf den einzig vorhandenen Kandidaten Peter Blaga Junior.

Die neue Vorstandschaft setzt sich wie folgt zusammen:
1. Vorsitzender Walter Schmid, 2. Vorsitzender Franz Gerzer, Kassiererin Michaela Schmid, Sportwart Peter Blaga Junior und Schriftführer Josef Daxenbichler.
Als Beisitzer wurden  Barbara Gerzer, Bartholomäus Sigl, Günther Sander, und Martin Stöckl wiedergewählt.
Auch die beiden Kassenrevisoren Hubert Griesbach und Bernd Doemen blieben im Amt.


Vorstand Walter Schmid, Adolf Hagn, Franz Völkl, Monika Weinhart, Ernst Artmann, Karin Stöckl, Hans Reichert,
Elisabeth Reichert, Max Weinhart und Martin Stöckl (stehend von links), sowie
Franz Gerzer, Josef Unrecht und Hubert Griesbach (sitzend von links).

 

Aufgrund der erfreulichen Entwicklung bei den Corona-Inzidenzen darf nur endlich wieder mit dem Trainings- und  Wettkampfbetrieb begonnen werden.

Siehe amtliche Bekanntmachung des Landkreises Rosenheim:

https://www.landkreis-rosenheim.de/covid-19/#covid-19-aktuelle-coronabeschraenkungen-fuer-den-landkreis

Natürlich sind weiterhin die allgemeinen Corona-Regeln zu beachten, wie FFP2-Maskenpflicht außerhalb des Trainings/Wettkampfs, Abstandsregeln und Einhaltung der jeweils gültigen Kontaktbeschränkungen.
Ausgenommen von den Abstands- und Kontaktbeschränkungsregeln sind allerdings Personen des eigenen Hausstands, sowie vollständig Geimpfte und Genesene.

Trainingsbeginn beim ESC Waldheim ist Dienstag, der 8.6.2021.

 


Hier gehts zu den Ergebnislisten (klicken)

 

Wiederaufnahme des Trainings- und Wettbewerbsbetriebs

Aufgrund der aktuellen Lockerungen in der Corona-Pandemie, was die Ausübung des kontaktlosen Sports betrifft, hat sich der ESC Waldheim in einer Ausschußsitzung dazu entschlossen, den Sportbetrieb im Rahmen der gesetzlichen Grundlagen und Vorschriften wieder aufzunehmen.
Teilnehmen können nur Vereinsmitglieder.

Ausgeschlossen vom Sportbetrieb sind Mitglieder:
>>>>> die Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen hatten
>>>>> mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere

Es sind Mund-/Nasenschutzmasken mitzuführen, die in geschlossenen Räumen, insbesonderen in den Sanitäranlagen aufzusetzen sind.

Es wird dringend empfohlen, sich das Hygiene- und Schutzkonzept des ESC Waldheim durchzulesen, um sich beim Sportbetrieb richtig verhalten zu können. Bitte dazu auf folgenden Link klicken:   HYGIENE- UND SCHUTZKONZEPT DES ESC WALDHEIM

 

49. Jahreshauptversammlung mit Mitgliederehrungen

Noch bevor aufgrund des neuartigen Corona-Virus alle Veranstaltungen, Versammlungen und Sportereignisse abgesagt, bzw. unterbunden wurden, fand am 14. März die diesjährige Jahreshauptversammlung beim "Kriechbaumer" in Mietraching statt.
Nachdem Vorsitzender Walter Schmid die Versammlung eröffnete und die Mitglieder darum bat, sich zum Andenken an unsere verstorbenen Vereinsmitglieder kurz von den Plätzen zu erheben, folgten die einzelnen Berichte des Schriftführer, der Kassenwartin und des Sportwartes.
Den Höhepunkt der Versammlung stellte die Ehrung von Vereinsmitgliedern dar.
So wurden die Brüder Kilian und Benedikt Daxenbichler für ihre 25-jährige Mitgliedschaft mit der Vereinsnadel in Silber geehrt.
Diese Ehrennadel geht ebenfalls an die abewenden Mitglieder Lydia Steidl, Betty Raabe und Karin Kuchlmeier, die sich für die Versammlung entschuldigt haben.
Für 35 Jahre Vereinstreue erhält Bartholomäus Stahuber die Vereinsnadel in Gold, der jedoch ebenfalls abwesend war und sich entschuldigt hatte.
Letztlich wurden noch folgende, verdiente Vereinsmitglieder, für ihre langjährige Mitarbeit im Vereinsheim (Hüttendienst) mit der Verdienstnadel in Bronze ausgezeichnet: Christa Sigl, Gabi Sander, Karin Stöckl und Martin Stöckl.
Elisabeth und Johann Reichert erhielten die Auszeichnung ebenfalls in Abwesenheit. Auch sie hatten sich entschuldigt.

Am Ende der Veranstaltung wurde in Anbetracht der Ausbreitung des Corona-Virus auf Vorschlag des Sportwarts von allen Anwesenden befürwortet, daß das anstehende Eröffnungsturnier Ende März auf unbestimmte Zeit verschoben wird und außerdem das Vereinsheim bis nach den Osterferien geschlossen bleibt.

Nachdem keine weiteren Fragen oder Beträge eingebracht wurden, hat Vorsitzender Walter Schmid die Jahreshauptversammlung mit einem einfachen "Stock heil" beendet.

Bartl Sigl beim Saisonabschluss nicht zu schlagen

 

Vereinsmeisterschaften 2019
Josef Daxenbichler gwinnt Einzel- und Mannschaftstitel

18 Herren und 9 Damen nahmen an den diesjährigen Vereinsmeisterschaften auf dem Kinderspielplatz in Waldheim teil.
Am Samstag, den 1. Wettbewerbstag kämpften die Teilnehmer beim Einzelzielschießen um den Titel des Vereinsmeisters bei den Herren, bzw. der Vereinsmeisterin bei den Damen.
Neuer Vereinsmeister bei den Herren wurde dabei Josef Daxenbichler mit 151 Punkten, gefolgt von Bartl Sigl (120) und Nico Roßmann (102).
Knapper ging es bei den Damen zu. Mit einem Punkt Vorsprung (95) kürte sich Elisabeth Reichert zur Vereinsmeisterin 2019.
Auf den Plätzen folgten Sabine Schmid mit 94 und Barbara Gerzer mit 85 Punkten.
Am Sonntag traten dann 20 Stockschützen und –schützinnen zum Mannschaftswettbewerb an, wobei die einzelnen Moarschaften ausgelost wurden.
Nach einer Doppelrunde stand am Ende das Team mit Josef Daxenbichler, Bartl Sigl, Heinz Wuttig und Peter Michnik als Vereinsmeister fest.
Bei der von Sportwart Wuttig und Vorstand Schmid durchgeführten Siegerehrung konnten die siegreichen Schützen schöne, gravierte Gläser entgegen nehmen.
Ein geselliger Abend rundete das Turnierwochenende ab.


Die Vereinsmeister 2019 von l. n. r.:
Barbara Gerzer, Vorstand Walter Schmid, Elisabeth Reichert, Nico Roßmann, Sabine Schmid,
Josef Daxenbichler, Peter Michnik, Heinz Wuttig und Bartl Sigl.

Hier gehts zu den Ergebnislisten (klicken)

 

20.7.2019 - Beide Herrenmannschaften verfehlen den Aufstieg in die Kreisliga nur um die Stocknote
(hier geht's zur Endergebnisliste - klicken)

 

Hitzeschlacht beim 44. Tellerschießen

An einem der heißesten Tage des bisherigen Sommers mit über 30 Grad fanden sich 6 Mannschaften zum traditionellen Tellerschießen in Waldheim auf den Stockbahnen ein. Der Mineralwasser- und Saftschorleverbrauch war dementsprechend hoch.
Das Besondere an diesem Tunier, das in einer einfachen Runde ausgetragen wurde ist, daß die Moarschaften nicht ausgelost werden, sondern sich selbst zusammenstellen können.
Nach gut 4 Stunden und einer Asphalttemperatur von ca. 50 Grad standen die Sieger fest.
Die Mannschaft mit Margit und Otto Blaga, Wolfgang Gall, sowie Peter Blaga junior verlor nur ein einziges Spiel und stand am Ende mit 8 : 2 Punkten als Sieger fest.
Die Titelverteidiger aus dem letzten Jahr - Josef, Kilian und Benedikt Daxenbichler, sowie Nico Roßmann - landeten diesmal nur auf dem 2. Platz mit 6 : 4 Punkten und einer Stocknote von 1,941.
Mit ebenfalls 6 : 4 Punkten, aber mit der schlechteren Stocknote von 1,149 kam die Moarschaft Barbara Gerzer, Michael Sohn, Udo Hirtreiter und Walter Schmid auf den 3. Platz.
Bei der Siegerehrung erhielten die drei erstplatzierten Teams schöne Fleisch- und Wurstpreise.



Die strahlenden Sieger, umrahmt von den Stiftern des Zinntellers Barbara und Franz Gerzer (ganz rechts und 2. von links),
sowie Sportwart Heinz Wuttig (ganz links) und Vorstand Walter Schmid (2. von rechts).
In der Mitte die siegreiche Moarschaft Otto Blaga, Peter Blaga Junior, Margit Blaga und Wolfgang Gall (von links).

Hier geht's zur Ergebnisliste (klicken)


Wolfgang Gall gewinnt Mai-Pokal

32 Mitglieder beteiligten sich am Zielschießen um den von Walter Schmid gestifteten Maipokal.
Als Tagesbester stand am Ende des Turniers Wolfgang Gall mit 128 Punkten fest.
Mit nur wenig Abstand erkämpfte sich Benedikt Daxenbichler mit 123 Zählern den zweiten Platz.
Drittbester Schütze wurde Sportwart Heinz Wuttig, der auf 104 kam.
Bei den Damen konnte sich Elisabeth Reichert mit Platz 6 (93) als beste Schützin behaupten, gefolgt von Christa Sigl (86) und Andrea Schmid (75).
Bei den 4 Jugendschützen behauptete sich Sebastian Sohn mit 43 Punkten vor Ben und Tim Hirtreiter (38 und 28), sowie Niklas Sohn (7).
Die jeweils Bestplatzierten durften sich bei der Siegerehrung schöne Preise aussuchen.
Ein geselliges Zusammensitzen rundete den erfolgreichen Wettbewerbstag ab.


Die Maipokal-Sieger 2019
Stehend von links: Heinz Wuttig, Wolfgang Gall, Benedikt Daxenbichler und Vorstand Walter Schmid.
Kniend von links: Tim Hirtreiter, Sebastian und Niclas Sohn und Ben Hirtreiter. In der Mitte Michaela Schmid, die die Jugendschützen betreute.


Jahreshauptversammlung mit Mitgliederehrungen und Neuwahlen


Der Eisstock-Club Waldheim hielt kürzlich seine Jahreshauptversammlung im Lokal „Waldschlößl“ in Waldheim ab.
Nach der Begrüßung durch Vorstand Walter Schmid und einer Gedenkminute für alle verstorbenen Vereinsmitglieder folgten die einzelnen Berichte des Schhriftführers, der Kassenwartin und des Sportwarts.
Auf der Tagesordnung standen nun noch Mitgliederehrungen und Neuwahlen.
Für 15-jährige Mitgliedschaft ehrte Walter Schmid die Geschwister Laura und Lukas Limmer, sowie Sebastian Völkl  mit der Vereinsnadel in Bronze.
Nach 25 Jahren Vereinszugehörigkeit erhielt Christa Stahuber die Vereinsnadel in Silber, und für 35 Jahre Mitgliedschaft bekamen Else Pichler und Andre Dürnegger die Vereinsnadel in Gold.
Für mindestens 20 Jahre Mitarbeit in der Vereinsführung wurde der Kassenwartin Michaela Schmid die Ehrung mit der Verdienstnadel in Gold mit Urkunde zuteil.

Nach den Ehrungen standen die planmäßigen Neuwahlen auf dem Programm, die in rekordverächtiger Zeit durchgeführt wurden.
Denn es gab keinerlei Veränderung, alle Verantwortlichen des Vereins  wurden  einstimmig wiedergewählt. Die alte und neue Vorstandschaft setzt sich daher wie folgt zusammen:
Walter Schmid (1. Vorstand), Franz Gerzer (2. Vorstand), Michaela Schmid (Kassier), Heinz Wuttig (Sportwart), Josef Daxenbichler (Schriftführer), sowie Barbara Gerzer, Günther Sander, Bartl Sigl und Martin Stöckl (Beisitzer).
Als Kassenrevisoren wurden auch Hubert Griesbach und Bernd Doemen in ihren Ämtern bestätigt.



Die geehrten Vereinsmitglieder von rechts nach links, flankiert vom 1. Vorstand Walter Schmid
 und 2. Vorstand Franz Gerzer: Michaela Schmid, Else Pichler, Laura Limmer, Lukas Limmer,
Ehrenvorstand Josef Unrecht, und Andrè Dürnegger.

Frühjahrspokal mit 5 Mannschaften und Doppelrunde

Bei frischen Temperaturen, aber glücklicherweise ohne Regen konnte der ESC sein Mannschaftsturnier um den Frühjahrspokal mit 5 Moarschaften und einer Doppelrunde durchziehen.
Mit nur einem verlorenen Spiel und einem Remis setzte sich am Ende die Mannschaft mit Günther Sander, Hubert Feldmaier, Wolfgang Gall und Josef Daxenbichler als Turniersieger durch (13 : 3 Punkte).
Platz 2 eroberte das Team mit den Schützen Otto Blaga, Peter Blaga jun., Peter Michnik und Anton Sunkler mit 11 : 5 Zählern. Den dritten Stockerlplatz sicherte sich schließlich die Mannschaft Christa und Bartl Sigl, sowie Manfred Rohner und Heinz Wuttig mit 10 : 6 Punkten.

Bei der Siegerehrung erhielten die siegreichen Schützen schöne Fleisch- und Wurstpreise.
Mit Grillfleisch, Siegermassen und geselligem Beisammensitzen klang der Turniertag aus.


V. l. n. r.: Sportwart Heinz Wuttig, Wolfgang Gall, Josef Daxenbichler, Günther Sander,
Hubert Feldmaier und Vorstand Walter Schmid.

Hier geht's zur Ergebnisliste (klicken)


32 Teilnehmer beim Erföffnungsturnier

Bei sonnigem Frühlingswetter fanden sich 32 Stockschützinnen und -schützen des ESC Waldheim zum Saisoneröffnungsturnier auf den Bahnen am Kinderspielplatz ein.
Dabei kämpften die Teilnehmer beim Zielschießen nach den alten Regeln „Latte-Stock-Ring“ um den von Ehrenmitglied Hubert Griesbach gestifteten Pokal.
Am Ende stand Heinz Raabe mit 104 Punkten als strahlender Sieger fest.
Auf dem Podium landeten ferner Peter Blaga jun. (100) und Bartl Sigl (95).
Die drei folgreichsten Damen waren Elisabeth Reichert auf dem 8. Platz mit 86 Punkten, Gabi Sander auf dem 14. Platz mit 74, und Margit Blaga auf dem 16. Platz mit 73 Zählern.
Die Siegerehrung führten der zweite Vorstand Franz Gerzer und Sportwart Heinz Wuttig im Beisein des Pokalstifters Hubert Griesbach durch.
Ein geselliges Zusammensitzen rundete den erfolgreichen Wettbewerbstag ab.



Die Sieger v. l. n. r.:  2. Vorstand Franz Gerzer, Gabi Sander, Margit Blaga, Elisabeth Reichert, Peter Blaga jun.,
Heinz Raabe, Pokalstifter Hubert Griesbach, Bartl Sigl und Sportwart Heinz Wuttig.

(hier gehts zur Ergebnisliste - klicken)